Höhenangst-Bergwander Skala

Auf der Suche nach dem nächsten Wandertour? Eine Tourenbeschreibung hast du schon gefunden, aber wie verhält es sich mit der Höhenangst bei den einzelnen Passagen? Für die Bergwanderwege gibt es genormte Markierungen und Richtlinien, nur leider nicht für die Bewertung von Höhenangst. Mit unserer Höhenangst-Bergwander Skala in Form von kleinen Gipfelkreuzen †, möchten wir dir ein Werkzeug an die Hand geben was dir die Tourenplanung erleichtern soll.

Brecherspitz

Für die Höhenangst-Bergwander Skala sind uns fünf Bereiche wichtig:

  • Ausdauer,
  • Anzahl der Tourentage,
  • Geländeformen,
  • Tief-/Weitblick und
  • Querungen.

Am besten du beantwortest die fünf Fragen zu den einzelnen Bereiche Form unserer Selbsteinschätzung zur Höhenangst, dann wird vieles verständlicher.

 

1 Gipfelkreuz

Deine Ausdauer schätzt du eher als gering ein. Pro Jahr kommst du nur auf wenige Tourentage. Im Allgemeinen konntest du bisher nur wenig Erfahrung beim Wandern im Mittel- oder Hochgebirge sammeln oder hast unangenehme Erfahrungen gemacht. Deine Höhenangst macht sich vor allem dann bemerkbar wenn du gut verfestigte, breite Bergwanderwegen verlässt, der Weg schmaler wird und der Untergrund teils lose ist – z. B. Schotter oder loses Gestein. Sobald keine direkten Bezugspunkten sich in deinem Blickfeld befinden hast du bei Tief- oder blicken in die Ferne empfinden von Schwindel oder ähnlichem. Gleiches gilt wenn du einen Hang quert musst.

2 Gipfelkreuze -
Deine Ausdauer schätzt du als mäßig ein. Du nutzt zunehmend regelmäßig, wenn auch nicht oft, die Gelegenheit Bergwanderungen im Mittel- oder Hochgebirge zu unternehmen. Auf teils schmalen Bergwanderwegen bei denen auch kurze einfache Felsstufen zu überwinden sind, tritt deine Höhenangst in Erscheinung. In Situationen mit Tief- oder Weitblick in bewaldeter Umgebung bzw. mit vielen Bezugspunkten und kurzen Querungen, z. B. bei in Serpentinen angelegten Wegen, empfindest du Sturzangst, Schwindel oder ähnliches.
3 Gipfelkreuze

Deine Ausdauer schätzt du als durchschnittlich ein. Du nutzt regelmäßig, wenn auch nicht oft, die Gelegenheit Bergwanderungen im Mittel- oder Hochgebirge zu unternehmen. Schmale, teils steile und felsige Bergwanderwege, bei denen gelegentlich die Hände zur Fortbewegung unterstützen und wo unter Umstände kurze einfache Drahtseilpassagen zu bewältigen sind, rufen bei dir Symptome von Höhenangst hervor.

Bei mittellange Querungen mit wenigen Bezugspunkten (z. B. Latschen) empfindest du Höhenangst, Schwindel oder ähnliches. Gleiches gilt für Situationen mit Tief- oder Weitblick.

4 Gipfelkreuze

Deine Ausdauer schätzt du als gut ein. Du gehst regelmäßig, teils mehrmals im Monat, Wandern im Mittel- oder Hochgebirge. Höhenangst tritt bei dir vor allem dann noch auf, wenn die Bergwanderwege überwiegend schmal, steil und anhaltend felsig sind. Häufig nimmst du die Hände zur Unterstützung, um felsige Passagen, mittellange oder mehrere kurze Drahtseilpassagen zu bewältigen. Schwindelig oder anderweitig Höhenangst verspürst du bei mittellangen Querungen mit wenigen Bezugspunkten – z. B. Auf Bergrücken oder auf einem Grat mit Latschenbewuchs. Gleiches gilt in Situationen mit Tief- oder Weitblick mit wenigen bis keinen Bezugspunkten z. B. Gipfelbereich oder auf einem Grat.

5 Gipfelkreuze

Du schätzt deine Ausdauer als sehr gut ein und bist häufig, mehrmals im Monat, beim Wandern im Mittel- oder Hochgebirge. Du hast gelernt mit deiner Höhenangst zunehmend gut umgehen zu können. Für dich herausfordernd sind schmale steile Bergwanderwege, auf denen anhaltende Felspassagen und lange bzw. häufige Drahtseilpassagen zu bewältigen sind. Weiterhin muss du noch bei Querungen oder in Situationen mit Tief-/Weitblick mit sehr wenigen bis gar keinen Bezugspunkten, etwa im Gipfelbereich oder auf einem Grat, darauf achten deine Höhenangst effektiv zu regulieren.

Höhenangst adè – Gipfelkreuze sammeln

Bitte nicht wörtlich nehmen und in mühevoller Arbeit das Gipfelkreuz deines Lieblingsberges abtragen, sonder viel mehr die Aufforderung Erfahrungen, Techniken & Methoden zum Umgang mit deiner Höhenangst zu sammeln. Mit den vorangegangenen Fragen zu deiner Höhenangst hast du einen ersten Anhalt bekommen wo du derzeit stehst. Unsere Intention ist es, dich dabei zu unterstützen deinen Traumberg zu erklimmen – genussvoll, freudig und gelassen.

Wir wollen dich dabei unterstützen positive gelingende Erfahrungen zu sammeln – bergsteigerische Glücksmomente, wenn du es so nennen möchtest. Wir wünschen dir viel Erfolg auf deinem Weg hinauf zu deinem Gipfel.

Weitere Informationen:


Noch Fragen?

Noch Fragen? Dann schau unter den FAQ’s nach, ob du eine passende Antwort findest. Gerne kannst du dich auch jederzeit bei uns via E-Mail und Telefon melden. Wir beraten dich gerne bezüglich der für dich geeigneten Kursform.

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Deine Telefonnummer (Pflichtfeld)

Deine Höhenangst Selbsteinschätzung

Deine Nachricht

Das Team von hoehenangst-coach.com - Frank-Uwe Reinhardt, Höhenangst Coach

Frank-Uwe Reinhardt

Das Team von hoehenangst-coach.com -Martin Reinhardt, Höhenangst Coach

Martin Reinhardt